• Deutscher Bundestag Kuppel
    Gemeinnütziger Verein DWT e.V.

Home » Gemeinnütziger Verein DWT e.V.

Deutscher Weiterbildungstag e.V.

Der Deutsche Weiterbildungstag – DWT e.V. – schärft die öffentliche Wahrnehmung dafür, was berufliche, politische, kulturelle sowie allgemeine Weiterbildung und Erwachsenenbildung in Deutschland leistet. Er trägt dazu bei, die Rahmenbedingungen für die Förderung der Weiterbildung und Qualifizierung von Menschen zu verbessern.

Der DWT e.V. wurde am 06.01.2020 in das Vereinsregister Berlin-Charlottenburg eingetragen – Nr. VR 37884 B – und ist als gemeinnützige Einrichtung anerkannt.

Den gemeinnützigen Verein trägt und unterstützt ein breites Bündnis namhafter Verbände, Institutionen und Unternehmen des Weiterbildungssektors. Der Verein bildet dazu die inhaltliche, rechtlich-organisatorische und finanzielle Plattform.

Sie wollen Mitglied im DWT e.V. werden?

Wir haben wichtige Informationen für Sie zusammengestellt.

Infos lesen (PDF) Aufnahmeantrag (PDF)

Vorstand des DWT e.V.

Die Gründungsversammlung am 27. November 2019 hatte Werner Sondermann zum ersten Vorsitzenden sowie Lutz Kaube und Susanne Sander-Thumann zu stellvertretenden Vorsitzenden gewählt – gemäß Satzung für zwei Jahre. Aktuell vertreten Susanne Sander-Thumann als Vorsitzende sowie Björn Glock und Carsten Hübscher als ihre Stellvertreter den DWT e.V.

Susanne Sander-Thumann

Susanne Sander-Thumann
Vorstandsvorsitzende

Kurz-Vita
Susanne Sander-Thumann
wurde am 30.09.2021 zur Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Weiterbildungstages e.V. (DWT) gewählt. Bereits zuvor engagierte sie sich im Veranstalterausschuss des DWT und übernahm nach der Überführung des DWT in die aktuelle Vereinsform Vorstandsverantwortung. Ihr beruflicher Weg führte die Gymnasiallehrerin über Stationen wie Bildung und Begabung und Stiftung Jugend forscht e.V. in die Berufliche Bildung. Seit zehn Jahren ist sie für das IBB Institut für Berufliche Bildung AG tätig und verantwortet hier internationale sowie Innovations- und Netzwerkprojekte.

Björn Glock

Björn Glock
Stellv. Vorsitzender

Kurz-Vita
Hans Björn Glock wurde im September 2021 zum Stellvertretenden Vorsitzenden des DWT e.V. gewählt.
Er ist hauptamtlich als Koordinator berufliche Bildung national und international für die TÜV Rheinland Akademie tätig. Hier leitet und betreut er insbesondere strategische Projekte in den Bereichen Arbeitnehmerqualifizierung, Transformation der Arbeitswelt und Kompetenzmanagement.
In seinem Aufgabenfeld liegen darüber hinaus die Bereiche Erschließen neuer Zielgruppen, die Qualifizierungsberatung für Unternehmen, die Netzwerk- und Gremienarbeit sowie die Sicherung der Qualität im Rahmen der AZAV.

Carsten Hübscher

Carsten Hübscher
Stellv. Vorsitzender

Carsten Hübscher, M.A. wurde Mitte Januar 2022 zum Stellvertretenden Vorsitzenden des DWT e.V. gewählt.
Geboren am 5. Mai 1963 in Hannover, studierte er in den Fächern Rechtswissenschaft, Philosophie und Soziologie und war danach knapp zwei Jahrzehnte als leitender Angestellter für eine deutschlandweite Unternehmensgruppe aus dem Dienstleistungssektor tätig. 2011 wechselte er zum Internationalen Bund (IB) Freier Träger der Jugend-, Sozial und Bildungsarbeit e.V. – zunächst nach Hamburg, später nach Frankfurt a.M. Zu seinen Aufgaben gehörten v.a. die berufliche Weiterbildung sowie die Aktivierung und berufliche Eingliederung (Sozialgesetzbuch III), zuletzt auch das Projekt „IB digital Produkte & Programme“. Nunmehr nimmt er die Aufgabe eines Beauftragten des Vorstandes für Projektentwicklung war.

Warum DWT e.V.?

Der DWT e.V. versteht sich als Bindeglied in der sehr heterogenen Verbände- und Trägerlandschaft der beruflichen, politischen, kulturellen und allgemeinen Weiterbildung sowie Erwachsenenbildung.

Der Satzungszweck wird verwirklicht durch:

Veranstaltungen

Der Verein führt regelmäßig den bundesweiten Deutschen Weiterbildungstag mit zentralen, regionalen und lokalen Veranstaltungen und Aktivitäten durch.
Darüber hinaus initiiert oder beteiligt sich der Verein an weiteren Aktionstagen, Fachtagungen, Foren und Workshops, die sich mit bildungspolitischen Fragen sowie methodischen und didaktischen Themen befassen und unterstützt diese Veranstaltungen in inhaltlicher und organisatorischer Hinsicht.

Informationsgewinnung und Informationsbereitstellung

Der Verein beobachtet den Bildungsmarkt und die Fachwelt. Er informiert seine Mitglieder und Partner sowie die Allgemeinheit über bildungsrelevante Themen.

Erfahrungsaustausch

Die Mitglieder des Vereins tauschen sich untereinander in Ausschüssen und Arbeitskreisen zu aktuellen Entwicklungen und Fragestellungen in der Weiterbildung aus.