Home > Presse-2021 > +++ Pressemeldung +++ Zentraler Auftakt zum Deutschen Weiterbildungstag 2021 und feierliche Verleihung der Ehrenpreise

+++ Pressemeldung +++ Zentraler Auftakt zum Deutschen Weiterbildungstag 2021 und feierliche Verleihung der Ehrenpreise

Werbung für die Auftaktveranstaltung 2021

Berlin, 01.03.2021. Die zentrale Auftaktveranstaltung zum 8. Deutschen Weiterbildungstag, der unter Schirmherrschaft von Bundesminister Hubertus Heil und Bundesministerin Anja Karliczek steht, findet am 23. März 2021 in Berlin statt. Aufgrund der Pandemievorgaben ist die Teilnahme ausschließlich online möglich. Bundesminister Hubertus Heil und Bundesministerin Anja Karliczek stellen sich dort den Fragen der Veranstalter zur Nationalen Weiterbildungsstrategie und zu ganz praktischen Themen von Arbeit und Weiterbildung in Corona-Zeiten. Die virtuell teilnehmenden Gäste des Abends aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft erwartet darüber hinaus eine spannende Roundtable-Diskussion zum Motto des bundesweiten Aktionstages „Krisen meistern. Know-how sichern. Weiter bilden“. Ein besonderer Höhepunkt des Abends wird die Ehrung der „Vorbilder der Weiterbildung“ sein.
Termin: 23. März 2021, 18:30 Uhr, online via alfaview

Bundesministerin Anja Karliczek und Bundesminister Hubertus Heil, deren Ministerien federführend bei der Entwicklung der Nationalen Weiterbildungsstrategie (NWS) waren und sich die berufliche Weiterbildung sowie die Förderung des lebenslangen Lernens in besonderer Weise auf die Fahnen geschrieben haben, stellen sich den Fragen der Veranstalter. Dabei geht es auch um ganz praktische Aspekte rund um Arbeit und Weiterbildung in Corona-Zeiten.

Im Roundtable-Gespräch diskutieren die Unternehmerin, Autorin und soziale Aktivistin Zohre Esmaeli sowie die Arbeitsdirektorin und Vorständin Ruth Werhahn vom TÜV Rheinland, Prof. Dr. Enzo Weber vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und Dr. Rainald Manthe vom Zentrum Liberale Moderne Aspekte und Themen rund um das Kampagnenthema des Deutschen Weiterbildungsstages 2021: „Krisen meistern. Know-how sichern. Weiter bilden.“

Die Ehrung der „Vorbilder der Weiterbildung“ ist traditionell ein emotionaler Höhepunkt der Auftaktveranstaltung. Die Veranstalter zeichnen Menschen und Initiativen aus, die dem abstrakten Begriff der Weiterbildung ein konkretes Gesicht verleihen und eine besondere Geschichte der Weiterbildung erzählen. Preisträger 2021 sind Martin Riquero (32), Karl-Heinz Saes (67) und die Technische Akademie Nord (TAN) in den Kategorien „Lernende“, „Lehrende“ und „Unterstützer“. Zusätzlich vergeben die Veranstalter des Deutschen Weiterbildungstages 2021 einen »Sonderpreis Lebensleistung«. Der Preis geht an Ulrich Aengenvoort, den ehemaliger Verbandsdirektor (Geschäftsführer) des Deutschen Volkshochschul-Verbands e.V. (DVV).

PRESSEMELDUNG IM PDF-FORMAT

Über den Deutscher Weiterbildungstag

Den Deutschen Weiterbildungstag gibt es seit 2007. Er versteht sich als Bindeglied in der sehr heterogenen Verbände- und Trägerlandschaft der beruflichen, politischen, kulturellen und allgemeinen Weiterbildung sowie Erwachsenenbildung und möchte dazu beitragen, den Stellenwert von Weiterbildung in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu erhöhen.
Der 8. Deutsche Weiterbildungstag unter Schirmherrschaft von Bundesminister Hubertus Heil (Arbeit und Soziales) und Bundesministerin Anja Karliczek (Bildung und Forschung) steht unter dem Motto: „Krisen meistern. Know-how sichern. Weiter bilden.“ https://www.deutscher-weiterbildungstag.de

Bei Veröffentlichung erbitten wir jeweils ein Belegexemplar.

Weitere Presseinformationen finden Sie unter: https://www.deutscher-weiterbildungstag.de/presse